Sozialisten und Grünen aus Drenthe unterstützen Demo beim Kernkraftwerk Lingen

ASSEN/LINGEN – Die Sozialistische Partei (SP) und die Grünen (Groen Links) in Drenthe fordern ihren Mitglieder und die Einwohner der Provinz auf, sich eine internationale Demonstration zur Abschaltung des Kernkraftwerks in Lingen anzuschließen. Beim Atomkraftwerk Emsland wird am Samstag demonstriert.

Die SP Drenthe hält es für wichtig, dass auch von Drenthe aus viele Gegner an diese Demonstration in Lingen teilnehmen und hat deshalb Busfahrten von Coevorden und Emmen aus organisiert.

Zwischenfälle und weniger Atommüll
“Im Atomkraftwerk Lingen gab es schon mehr als hundert Zwischenfälle. Von Drenthe aus woller wir helfen, Druck auszuüben, damit das Kernkraftwerk schneller abgeschaltet wird”, erklärt Wim Moinat, Vorsitzender der SP Drenthe. Nicht nur die Zwischenfälle sind für seine Partei Grund zur Stilllegung, es soll so auch weniger Atommüll produziert werden.

Die Meinung der SP wird vom Fraktionsvorsitzender Hans Kuipers von GroenLinks geteilt. “Die Existenz des Kernkraftwerks wirkt sich auch in Drenthe aus. Wir haben vor, dabei zu sein, aber haben auch unsere Mitglieder aufgefordert, zu kommen und zu demonstrieren”, sagt Kuipers.

Drenthe im Risikobereich
Die Provinz Drenthe befindet sich im Risikobereich des Atomkraftwerks in Lingen. Deshalb wurden letztes Jahr Jugendliche in Drenthe Jodpillen zugeschickt. Sie sind Teil der Risikogruppe und müssen die Pillen einnehmen, wenn eine nukleare Katastrophe auftritt.

Bild: EPA/FRISO GENTSCH

SP en GroenLinks Drenthe ondersteunen demonstratie kerncentrale Lingen

ASSEN/LINGEN – De Drentse afdelingen van de SP en GroenLinks roepen hun leden en andere inwoners van Drenthe op om actie te voeren voor het sluiten van de kerncentrale in het Duitse Lingen. Bij de kerncentrale vlak over de grens wordt zaterdag een grote demonstratie gehouden.

De SP Drenthe vindt het belangrijk dat ook Drenthe aan de demonstratie deelneemt en organiseert daarom busvervoer vanuit Coevorden en Emmen om aan te sluiten bij de demonstratie.

Incidenten en minder afval
”Er zijn al meer dan honderd incidenten geweest bij deze kerncentrale. Laten we vanuit Drenthe meehelpen druk uit te oefenen om versneld de kerncentrale te sluiten”, licht Wim Moinat, fractievoorzitter van SP toe. Naast de incidenten wil de SP ook dat de centrale sluit om te voorkomen dat er steeds meer kernafval ontstaat.

Fractievoorzitter Hans Kuipers van GroenLinks is eensgezind met de SP. “Het bestaan van de kerncentrale heeft in Drenthe ook effect. We waren van plan om erbij te zijn, maar hebben in ieder geval onze leden opgeroepen te komen demonstreren”, laat Kuipers weten.

Drenthe in risicogebied
Drenthe ligt in het risicogebied van de kerncentrale. Vorig jaar werden er nog jodiumpillen verstuurd naar Drentse jongeren. Zij vallen onder de risicogroep en moeten de pillen nemen als er een kernramp zou plaatsvinden.

Foto: EPA/FRISO GENTSCH

Mehr Nachrichten | Meer Nieuws