Großflächiger Moorbrand in Twist-Neuringe

TWIST – In einem Torfabbaugebiet zwischen Twist und Neuringe hat es gestern Nachmittag gebrannt. Die Feuerwehren Twist, Schöninghsdorf und Hoogstede rückten mit mehreren Löschfahrzeugen aus, um den Brand im Moorgebiet zu bekämpfen.

Die Feuerwehr zunächst Schwierigkeiten, den Brand in der circa 3500 Quadratmeter großen Fläche zu orten. „Durch den starken Wind konnte man zwar Rauch erkennen, aber wir konnten die Angriffsstelle nicht direkt lokalisieren. Nach kurzer Suche sind wir fündig geworden hier“, so erklärt Christian Börtz von der Feuerwehr Twist.

Am Einsatzort konnten die Wehren für die Wasserversorgung zurückgreifen auf ein nahgelegener Privatsee. Gerade bei der anhaltenden Hitze ist Vorsicht in der Natur geboten. „Wenn man in die Natur unterwegs ist auf keinen Fall die brennende Zigarette oder Glasscherben wegschmeißen. Ein kleiner Funke reicht im Moment um ein Feuer zu entfachen.“

Die Wehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle, waren danach noch Stunden beschäftigt auch die letzten Glutnester im Moorgebiet zu löschen. Die Brandursache ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Bild: Rob Engelaar/ANP XTRA

Forse veenbrand bij Twist

TWIST – In een veengebied tussen Twist en Neuringe, vlak over de grens bij Nieuw-Schoonebeek, heeft gistermiddag een brand gewoed. De brandweerkorpsen van Twist, Schöninghsdorf en Hoogstede werden opgeroepen om het vuur te bestrijden.

De brandweer had aanvankelijk moeite om de brand in het 3500 vierkante meter grote veengebied op te sporen.  “Door de sterke wind werd de rook verspreid, waardoor we vuur niet direct konden lokaliseren. Na een korte zoektocht vonden we uiteindelijk de brandhaard”, vertelt brandweerman Christian Börtz.

Om de brand te blussen moesten de korpsen water gebruiken uit een nabijgelegen privémeertje. Vanwege het warme en droge weer van de afgelopen weken is de natuur extra kwetsbaar. Börtz: “We vragen mensen op te letten dat ze geen brandbare materialen of glas in de natuur achterlaten. Er is met dit weer maar een klein vonkje nodig.”

De brandweer had het vuur snel onder controle, maar was nog uren bezig met het nablussen van het veengebied. Hoe de brand kon ontstaan, is nog niet bekend.

Foto: Rob Engelaar/ANP XTRA


Thema: 112

Mehr Nachrichten | Meer Nieuws